Freitag, 18. Oktober 2019

 

Geschlechtskrankheiten und HIV nehmen zu

aidstagKein Grund zur Freude - Zahlen steigen wieder. Im deutschen Prostitutionsgewerbe nimmt die Nachfrage nach ungeschütztem Verkehr zu. Aufklärung und Prävention ist zu verbessern.

Auch wenn die Medizin weiter Fortschritte macht, "dass" Heilmittel ist noch nicht erfunden. Der UEGD e.V. appelliert an die Betreiberinnen und Betreibern ihrer Verantwortung und Fürsorge gerecht zu werden, Prostituierte über die Risiken von ungeschützten Sexualpraktiken zu informieren. Die Deutsche Aids-Hilfe e.V. hält spezielle BroschürenExterner Link - Neues Fenster öffnet für Prostituierte zur Verfügung.



 

bild buendnis-gegen-menschenhandel

was macht der uegd
rechtsgebiete
kommunikationsplattform
mitgliedsantrag

 
 
 

© UEGD | Anbieterkennzeichnung | Copyright | Presseanfragen