Montag, 21. August 2017

 

Politmagazin Panorama

artikel_ard_panorama
Das ARD-Politmagazin Panorama hat am 29.09.2011 seinen ersten Satirebeitrag gesendet. Anders darf der unter der Überschrift

„Liberales Prostitutionsgesetz: Wie Deutschland zum Puff Europas wurde“
ausgestrahlte Beitrag von Autorin Tina Soliman, die 2004 den „Katholischen Medienpreis der Deutschen Bischofskonferenz“ erhielt nicht verstanden werden. Wollte man dem Beitrag Glaubwürdigkeit unterstellen, dann gäbe es für die Aufarbeitung der recherchierten Fakten die Schulnote Mangelhaft. Wir gehen nicht davon aus, dass es sich um einen Werbefilm christlicher Prostitutionsgegner handelt, sondern "wie üblich" um einen TV-Beitrag, der statt aufzuklären nur diffuse Vorbehalte gegen Prostitution anprangert.

Wenn das das Beste ist, was öffentlich-rechtlicher Journalismus zu Tage fördert, dann würde eins sehr deutlich, wie schwer es sein muss, die Komplexität und Intransparent des Rotlichtgewerbes zu verstehen.

Weder ist es Panorama gelungen unterschiedliche Sach- verhalte voneinander zu trennen, noch dem Zuschauer ein realistisches und wirklichkeitsnahes Bild des Prostitutionsgewerbes zu vermitteln.


Fundierter Journalismus, wie er von diesem Sendeformat des öffentlich-rechtlichen Fernsehens zu erwarten wäre, scheint mittlerweile durch Marktanteilshascherei nach dem Motto „Sex sells“ ersetzt zu sein. Allen Prostitutionsgegnern aus Politik, Kirchen, christlichen- und feministischen Hilfsorganisationen sowie Medien und Bevölkerung wurde ein Bärendienst erwiesen.


Der UEGD hat den Beitrag auf fehlerhafte Aussagen untersucht und kommt zu einem erschütternden Ergebnis, er ist von journalistischem Unproffessionalismus geprägt und eines Politmagazins wie Panorama unwürdig. In dem u.a. Link "Kommentiertes Sendemanuskript" haben wir die Inhalte aufgearbeitet. Die in [Klammern] eingefügten Ergänzungen sind die des UEGD. Es wurden ausschließlich die gemachten Aussagen/Fakten untersucht und kommentiert.

Auf Problematiken im Prostitutionsgewerbe wird an dieser Stelle nicht eingegangen, weil wir in unseren Ergänzungen zum Sendemanuskript keine politischen Botschaften unterschwellig suggerieren wollen.

Link: Kommentiertes Sendemanuskript (PDF)

Link: TV-Sendebeitrag Panorama
Link: Original-Sendemanuskript (PDF)


 

 

bild buendnis-gegen-menschenhandel

was macht der uegd
rechtsgebiete
kommunikationsplattform
mitgliedsantrag

 
 
 

© UEGD | Anbieterkennzeichnung | Copyright | Presseanfragen